SafariPur Müller - Chrüzweg 28 - 5603 Staufen - info@safaripur.ch - www.safaripur.ch

  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon
Arusha Nationalpark

Die Momella Seen und der Ngurdoto Krater bilden mit dem Mount Meru im Hintergrund eine beeindruckende Kulisse. Lassen Sie sich von der abwechslungsreichen Landschaft und der Tierwelt faszinieren. Mit 137 qm2, ist er der zweitkleinste NP Tansanias aber in seiner abwechslungsreichen Landschaft ist er unschlagbar. Im Südosten wird man von den üppigen Sümpfen des Ngurdotokraters mit seinen weidenden Büffelherden beeindruckt. Im Norden leuchten die Momella Seen, durch ihre unterschiedliche Konsistenz, von türkis bis dunklem Moosgrün. Im Westen ragt das riesige Massiv des Mount Meru hervor.

Der Lake Manyara Nationalpark, einer der schönsten Plätze Tansanias, schmiegt sich an die steil aufragenden Wände des grossen ostafrikanischen Grabenbruchs. Der Park beeindruckt mit seiner dichten Vegetation und den zahlreichen alten Bäumen, welche das Zuhause von Pavianen bilden. Im Parkinneren befindet sich der Manyara Salzsee. Dort kann man u.a. Flamingos und Pelikane beobachten. Im Süden des Parks liegen die heissen Schwefelquellen (Maji Moto). Die bekanntesten Tiere sind die Baumlöwen aber auch Elefanten, Giraffen und Flusspferde kann man entdecken.

Lake Manyara Nationalpark

Zu den schönsten Schutzgebieten in Tansania, gehört der Tarangire Nationalpark. Der ganzjährig, wasserführende Tarangire Fluss, ist die Lebensader des 2600 Quadratkilometer grossen Nationalparks. Die hügelige Savannenlandschaft mit Schirmakazien und Baobab, in der Nähe des Parkeinganges, verändert sich in Richtung Norden zu riesigen Grasflächen. Der Tarangire Nationalpark ist bekannt für sein Tierreichtum und beheimatet vor allem Zebra-, Gnu- und Elefantenherden. Aber auch Antilopen, Gazellen, Warzenschweine, Impalas, Paviane und Giraffen sind hier vorzufinden.

Der Ngorongorokrater ist der grösste unzerstörte Kraterkessel der Erde und wird oft als das "Achte Weltwunder" bezeichnet. Es ist ein atemberaubendes Phänomen. Dieser Garten Eden, der mit Allradfahrzeugen erreicht werden kann, ist Lebensraum vieler verschiedener Tiere: Elefanten, Büffel, Gnus, Gazellen, Zebras und Nashörner. Affen und Raubtiere wie Geparden, Hyänen und Löwen können in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. Mehr als 150 Vogelarten sind hier zu Hause: Strausse, Haubenkraniche und Flamingos verzaubern den Betrachter.

Die Serengeti ist zweifellos das bekannteste Tierparadies der Welt, unvergleichlich in Ihrer Schönheit und Artenvielfalt. Mehr als drei Millionen Tiere leben in dieser endlosen Steppe, die durch Felsformationen und Flüsse unterbrochen wird. Über 35 Tierarten, einschliesslich der "Big Five" (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard) leben in diesen sagenumwobenen Ebenen der Serengeti. Jedes Jahr versammeln sich zu Beginn der Regenzeit 1 Mio. Gnus, 200'000 Zebra und 300'000 Gazellen, um die im Mai/Juni spektakuläre Wanderung in den Westen und Norden des Parks anzutreten.

Ngorongoro Nationalpark
Serengeti Nationalpark
Tarangire Nationalpark

Nationalparks Tansania