SafariPur Müller - Chrüzweg 28 - 5603 Staufen - info@safaripur.ch - www.safaripur.ch

  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon

Länderinfos Tansania

Anreise und Gepäck

Tansania ist mit dem Flugzeug innerhalb 7 – 8 Stunden erreichbar. Sie können die internationalen Flughäfen in Kilimanjaro, Dar es Salaam und Sansibar direkt aus der Schweiz, Deutschland und Österreich erreichen.

Die Zeitverschiebung beträgt in den Wintermonaten +2 Stunden und in den Sommermonaten aufgrund der fehlenden Zeitumstellung +1 Stunde.

Gepäck
Am Besten geeignet für eine Safari sind Koffer und Taschen, die häufigen Transport und Staub aushalten. Hartschalenkoffer sind gut geeignet, sollten aber nicht zu gross sein, da sie viel Platz im Jeep einnehmen.

Für Inlandsflüge müssen die besonderen Gepäckbestimmungen des jeweiligen Fluganbieters beachtet werden. Es gilt grundsätzlich eine Gepäckbeschränkung von 15 kg pro Person.

Kleidung
Für eine Safari ist leichte und bequeme Kleidung am Besten geeignet. Da es am Tage häufig sehr heiss ist, wäre ein leichtes schulterbedecktes Oberteil und eine lange atmungsaktive Outdoor Hose empfehlenswert. Nehmen Sie sich zudem eine leichte Jacke für den Abend oder bei Regenschauer mit. Das Schuhwerk sollte gemütlich sein und wenn Sie wandern möchten, sollten Wanderschuhe nicht fehlen.
Bunte und leuchtende Kleidung ist auf einer Safari nicht empfehlenswert. Für die Abendgarderobe darf es gerne ein bisschen chic sein.

An der Küste benötigt man leichte Sommerkleidung.

Dokumente und Visum

Für die Einreise wird ein Reisepass (nach Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig) sowie ein Touristenvisum benötigt. Das Visum kann ca. 3-4 Wochen vor Abreise unter http://www.immigration.go.tz/index.php/en beantragt werden. 

Alternativ dazu ist das Visum auch bei Einreise nach Tansania erhältlich (50 USD, bar vor Ort zu zahlen). Bei internationalen Abflügen ab Sansibar wird eine Ausreisesteuer von 30 USD verlangt (bar vor Ort zu zahlen).

Bitte beachten Sie die gültigen Zollbestimmungen und informieren Sie sich bei der zuständigen Botschaft über die aktuellen Ein- und Ausreisebestimmungen.

Geld und Kreditkarte

Die offizielle Landeswährung Tansanias ist der Tanzania Shilling (TSH).

Der USD hat sich zu einer Parallelwährung entwickelt. Da manche Organisationen ausschliesslich USD verlangen (Zoll, Immigration, Nationalparks), ist es ratsam, einen Teil der Reisekasse in USD bereitzuhalten. An Bankautomaten in Tansania kann man keine USD abheben. 

Bankkarten: VISA, Mastercard, Diners Club und AmericanExpress werden nur in grossen Hotels akzeptiert. An Geldautomaten können Sie allerdings mit Kreditkarte und PIN Bargeld abheben. 

Traveller-Checks werden selten akzeptiert und nur gegen Gebühr getauscht. Bei organisierten Rundreisen (vorab bezahlt) ist Bargeld als Zahlungsmittel ausreichend.

Gesundheit

Die grössten gesundheitlichen Probleme für Touristen sind in aller Regel Magen- und Darm-Infektionen, welche durch ungewohntes/ verdorbenes Essen und unreines Wasser hervorgerufen werden. Um Unannehmlichkeiten vorzubeugen, sollten Sie folgende Hinweise unbedingt beachten:

  • Trinken Sie Flaschenwasser, niemals Leitungswasser!

  • Nutzen Sie im Notfall gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser!

  • Nutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen Trinkwasser!

  • Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern!

  • Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände!

  • Schälen Sie Obst und Gemüse oder waschen/ kochen Sie es mit Trinkwasser!

  • Verzichten Sie auf Salate, Eis, Eiswürfel, frische Milch, frische Säfte sowie halbrohes Fleisch!

 

Es empfiehlt sich die Mitnahme einer Reiseapotheke bestehend aus Halstabletten, Nasentropfen, Elektrolyten in Pulverform sowie Durchfallmedikamenten. 

Impfung

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird von allen Reisenden verlangt, die aus einem Gelbfiebergebiet einreisen oder bei der Anreise auf einem afrikanischen Flughafen umgestiegen sind (z.B. bei Flug mit Ethiopian Airlines oder via Nairobi). 

Der Impfschutz hält 10 Jahre und wird für nahezu alle Reisen in tropische Länder benötigt. 

Vor Reiseantritt sollten Sie die Immunisierungen gegen Tetanus, Diphtherie, Poliomyelitis (Kinderlähmung) und Hepatitis A überprüfen lassen und gegebenenfalls auffrischen. 
Bei Aufenthalten über 4 Wochen weist das Auswärtige Amt zusätzlich auf Hepatitis B, Tollwut, Typhus und Meningokokken-Krankheit hin. 

Reiseunterlagen

Für eine optimal vorbereitete Reise stellen wir Ihnen bei Ihrer Buchung folgende Unterlagen in einer Reisemappe zur Verfügung:

  • Buchungsbestätigung

  • Ausführlicher Reiseverlauf

  • Tansania Reiseführer

  • Reisecheckliste

  • Vokabelübersicht mit den wichtigsten Wörtern auf Swahili

 

Wir wünschen Ihnen damit eine entspannte und erholsame Reise!

Sprache

Die Landessprache in Tansania ist Swahili.

Swahili ist weitverbreitet in Tansania, Kenia, Uganda, Ruanda, Burundi und sogar einigen Teilen von Malawi und Zaire.
Ebenso weit verbreitet und gesprochen ist Englisch, somit können sich Urlauber auf Englisch sehr gut verständigen. In den meisten Hotels, Restaurants und Touristeneinrichtungen wird Englisch gesprochen.

Schon geringe Swahili-Kenntnisse bringen Sie sehr weit.

Ein paar nützliche Wörter 

Jambo!                       Hallo

Habari?                       Wie geht es Ihnen?

Mzuri                            Mir geht es gut

Sawa!                           Ok!

Asante!                        Danke!

Tafadhali!                   Bitte!

Kwaheri!                     Auf Wiedersehen!

Hakuna Matata!       Kein Problem!

Samahani!                 Entschuldigung!

Transport und Shuttle-Service

Tansania hat zahlreiche Transportmöglichkeiten, um die Bedürfnisse jedes Reisenden zu erfüllen.
Zu Ihrer Sicherheit und einem reibungslosen Ablauf haben Sie bei uns alle Shuttle inklusive. Dazu zählt der Flughafentransfer, Hoteltransfer, Fähre von Mombasa zu Kenias Küste und je nach Safarireise auch der Indlandsflug inkl. Flughafentransport.

Mögliche Transportmittel

Inlandsflüge

Flugverbindungen bestehen zwischen Dar es Salaam, Arusha, Kilimanjaro, Mwanza, Sansibar, Pangani, Pemba, Mafia und verschiedenen Nationalparks.

Autofahren

Mietwagen sind aufgrund der enormen Unfallrate und der schwierigen Strassenverhältnisse nicht zu empfehlen. Es ist üblich, einen Wagen mit Fahrer zu mieten. Bei Taxifahrten sollte der Preis vor Fahrtantritt ausgehandelt werden. 

Taxi

Taxis parken häufig um die Hotels und Touristengebiete. Da die Taxis nicht über einen Taxameter verfügen, sollte der Preis vor der Abfahrt mit dem Fahrer vereinbart werden. 

Bus

Busse verkehren regelmässig zwischen den meisten kleinen und grösseren Städten. Die Busse sind eine preiswerte Art das Land zu bereisen und zudem fahren sie auch über die Grenze nach Uganda, Kenia und Äthiopien.

Dala Dalas

Minibusse („Dala Dalas“) verbinden fast alle Ortschaften in Tansania. Sie sind preiswert, aufgrund der teils schlechten Strassenverhältnisse werden die Fahrtzeiten jedoch nur selten eingehalten.

Schiffe

Schiffe verkehren zwischen Dar es Salaam und Sansibar, Sansibar und Pemba sowie Dar es Salaam und Mtwara. Victoriasee, Tanganyikasee und Malawisee werden von Fähren befahren.

Klima und Reisezeit

Klima

Tansania ist ein tropisches Reiseland, das durch die Nähe zum Äquator ganzjährig warme bis heisse Temperaturen aufweist und grob in 12 Tages- und Nachtstunden geteilt ist.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit hängt von den individuellen Ansprüchen des Reisenden ab.
Die Hauptsaison ist von Dezember bis März, da das warme, trockene Wetter zu dieser Jahreszeit am angenehmsten empfunden wird. Die Zeit von Juli bis August ist ebenso beliebt, da dort die „Great Migration“ (Tierwanderung) beobachtet werden kann und die Sommerferienzeit ist. Die Zeit von Dezember bis März wird als zweite Hauptsaison bezeichnet, weil es trocken ist und angenehme Temperaturen bis 32° herrschen.

Die Küstenregionen und die Inseln bieten meist heisses und tropisches Klima (25-35°C) mit hoher Luftfeuchtigkeit (70-85%) und warmen Nächten. In den Monaten Juni bis September ist es klimatisch am angenehmsten, da hier die Luftfeuchtigkeit sinkt und sich die Temperaturen nachts bis auf 20 °C abkühlen. Am heissesten wird es an der Küste zwischen Oktober und Februar.

  

Mitte Dezember – März                                  heisse Trockenzeit, Hauptsaison

Ende März – Ende Mai                                     grosse Regenzeit

Juni – Oktober                                                   kühle Trockenzeit

Juli – August                                                       beliebteste Reisemonate aufgrund der Ferien, Hauptsaison

Ende Oktober – Anfang Dezember            kleine Regenzeit mit heftigen Schauern Abends/Nachts, Nebensaison

Technisches

Telefonieren über Festnetz funktioniert in Städten, Hotels, Lodges oder Postämtern. Auch das Mobilfunknetz ist sehr gut ausgebaut. Sehr günstig ist der Kauf einer Pre-Paid-Telefonkarte (von Zain, Vodacom oder Mobiltel). Sie erhalten für wenig Geld eine tansanische SIM-Karte und können überall entsprechende Aufladecodes erwerben. 

Tansanische Landesvorwahl: +255

In allen Städten stehen Internetcafés zur Verfügung. Die Gebühren in Hotels betragen in der Regel ein Vielfaches. 

Die Stromspannung beträgt 230V/ Wechselstrom. Es werden 3-polige (wie britische) Steckdosen verwendet. Adapter sind in Tansania und Europa erhältlich. Es kommt immer wieder zu Stromausfällen. Die Mitnahme einer guten Taschenlampe ist daher ratsam.